Life

Waaas sooo alt!?

Ich habe nicht vor zu jedem Jahr, das aufs Konto vom Sensenmann geht, einen Eintrag zu schreiben. Aber schließlich und unvermeidlich werde ich 35. MITTE 30. Ich gehöre nun offiziell zur “Boa ist die alt”- Gruppe. Da gibt es nur noch wenige markante Unterschiede zu wirklich Alten. Wenn mich nun ein zu wohl-erzogenes Schulkind im Bus sichtet, checkt es schnell die Infografik ab, nickt sein “jeden Tag ne gute Tat”- Nicken und fragt “Wollen SIE hier sitzen?” und ich werde auf meine wohl-erzogene Art erwidern, “bist deppert? Diese Jugend, kein Respekt!”

img_20180202_121227_363875473014.jpg

Ich werde wirklich alt!

10 Gründe:

  1. Ich stehe FREIWILLIG an freien Tagen vor 10:00 OHNE Wecker auf.
  2. Ich muss nachts auf die Toilette (und das ist eine quälende Prozedur, “ich will nicht, ich will nicht, oh weh ich muss so dringend, es ist so kalt, ich will nicht. SCHEIßE na gut!”)
  3. Ich verstehe keine Jugendsprache, dass es VONG gibt, weiß ich nur weil Leute anfingen komisch zu reden. Das Übel begann als jedes Wort durch “Dings” ersetzt und jeder Satz mit einem “Alter” abgeschlossen wurde.
  4. Ich hab graue Haare (demzufolge wäre ich aber schon richtig alt, weil ich seit dem 25er ergraue.)
  5. Ich finde um 21:00 zu Bett gehen höchst attraktiv
  6. Nur aus Trotz stelle ich die Schriftgröße am Kindle nicht größer
  7. Ich kaufe nur noch gemütliche Schuhe
  8. Ich will verflixt noch mal eine hundsordinäre Jeans, nicht low, nicht high, nicht wasted erm destroyed, nicht skinny – schon gar nicht SUPER skinny (wenn ich eine Wurst hätte sein wollen, dann wäre ich als solche reinkarniert). Einfach nur NORMAL. Aber die Boyfriend lass ich mir aufquatschen, wenigstens irgendein BOYFRIEND.
  9. Ich finde Haferbrei zum dahinschmelzen, so wenig Kau-Aufwand. Frau muss schließlich auf ihre Zähne achten.
  10. Ich hab eine LKW-Ladung voll Oma-Unterhosen.

Beweisführung abgeschlossen.

Es gibt aber auch (mindestens) 10 Indizien, die meine Naivität untermauern:

  1. Ich vergesse regelmäßig die EINE Blume zu gießen
  2. Ich trage ausschließlich bunte Socken (schwarze hab ich um Seriosität zu heucheln)
  3. Ich trage eine rosarote Brille
  4. Manchmal lass ich absichtlich die Brille weg um im Verschwommenen eine andere Welt zu sehen
  5. Ich brauche Disney Filme, wenn es mir schlecht geht
  6. wääh” ist eine adequate Gefühlsäußerung
  7. Alles schmeckt besser mit dicken Pommes
  8. Ich freu mich jedesmal über einen Regenbogen
  9. Ich musste Mitte 20 werden um zu lernen, dass es automatisch generierte Briefe gibt. Ich war der festen Überzeugung, da sitzt wer und schreibt sie höchstpersönlich!
  10. Eine Ö3 Samstag Nachtshow hieß Disco Inferno und nicht, wie ich hörte, Disco im Fernhof (ich hab mich lediglich gefragt, wo Fernhof ist). Hierzu gehört auch, dass irgendwas zu singen, wenn man den Text nicht kennt, legitim ist.

Wie verbring ich den 35er? Mit Margherita in beiden Händen am Strand? Strand ja, Margherita oder irgendein alkoholisches Getränk werde ich wohl heimlich in der Kokosnuss trinken müssen: Ich bin in Sri Lanka.

img_20180202_153859_049830156780.jpg

Ich habe ob der mageren Alternativen beschlossen, zur Abwechslung, eine brave Enkelin zu sein.

Zuletzt hab ich meinen 6.Geburtstag in Sri Lanka gefeiert, mit Motivtorte. Falls ich dieses Jahr eine solche krieg, wird es wohl die allegorische Darstellung elterlicher Missbilligung/Enttäuschung sein. Und wenn 35 Kerzen drauf Platz finden, dann weil sie meinen Namen falsch geschrieben haben.

Der Geburtstag ist mittlerweile auch schon Geschichte und tatsächlich fühle ich mich etwas älter, kann aber ebenfalls daran liegen, dass ich seit Stunde 3 nach Ankunft diverse Schmetterbälle in Richtung meines unmöglichen Jungferndaseins abblocke. Ich falle nachts erschöpft ins Bett und bin immer noch froh, dass ich nicht ausfallend geworden bin.

Flankiert von Tanten und Onkeln lautete die einstimmige Frage:

“Warum bemühst du dich nicht mehr?”

Was antwortet man auf so eine Frage? Gar nichts, ich jedenfalls. Mir gingen die Sprüche aus; sogar auf Sinhala beherrschte ich das Wortspiel, aber das rettete mich auch nicht lange.

img_20180202_180430_396877193643.jpg

Ich praktiziere die “Augen-zu-und-durch-und-bloß-niemanden-erschlagen” Taktik. Rettete mich ans Meer, verlief mich in einem geheimen Garten und besuchte ein Kinderspital..

img_20180202_113242_885389265635.jpg

Solange visualisiere ich den baldigen Abflug und meine rosa Wolke in Innsbruck…

img_20180113_140949_998773503092.jpg

Auch mit höherem Alter wird es nicht einfacher zwischen zwei Stühlen zu sitzen; zu glauben, ich hätte es mir mit je einer Po-Backe auf einem Stuhl gemütlich gemacht, ist ein Irrtum. Es sitzt sich nie gemütlich und man ist dort wie da ein Alien…

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s